Akademie-Vorlesungen im Schloss (1. Halbjahr 2019)

"Kommunikation und Verständnis"

 

Gemeinsame Veranstaltung der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft und der Stadt Braunschweig

 

Veranstaltungsort:

Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, Roter Saal, Schlossplatz, 38100 Braunschweig

 

Mi., 27. 02., 18.30

 

Prof. Dr. Ulrich Reimers

Institut für Nachrichtentechnik der TU Braunschweig, BWG-Mitglied

 

„Von TOoL+ zu FeMBMS – Broadcast in der Mobilfunkwelt!?“

„Von TOoL+ zu FeMBMS – Broadcast in der Mobilfunkwelt!?“

 

Heutige Mobilfunk-Standards, wie das derzeit aktuellste System der sogenannten 4. Generation mit der Bezeichnung LTE (Long Term Evolution), sind darauf spezialisiert, jeder Kundin bzw. jedem Kunden eine individuelle Mobilfunkverbindung bereit zu stellen. Wenn also tausende Mobilfunk-Kund/innen zeitgleich ein Fußballspiel auf dem Smartphone oder dem Tablet sehen wollen, werden auch tausende individuelle Mobilfunk-Verbindungen benötigt. Dass das bei populären Inhalten wie Fußballspielen o.ä. unsinnig ist, liegt auf der Hand. Tatsächlich ist aber die Video-Nutzung heute die dominierende Anwendung in den Mobilfunknetzen.

Der Vortrag analysiert Lösungsansätze und erklärt, welcher in Braunschweig gefunden wurde – für die Welt.

Di., 12. 03., 18.30

 

Prof. a. D. Dr. Georg Rüppell

Institut für Zoologie der TU-BS

„Kommunikation im Tierreich: Beispiel Libellen“

 

Libellen kommunizieren hauptsächlich mit Hilfe ihrer Augen. Diese haben ein 10-15 mal höheres,  zeitliches Auflösungsvermögen als wir Menschen – sie sehen wie in Zeitlupe. Deshalb nutzen wir seit vielen Jahren Zeitlupenkameras, um ihre Kommunikation zu entschlüsseln. Libellenmännchen erkennen sich und kämpfen heftig.  Es gibt aber auch Pazifisten unter den Libellen: Prachtlibellen und viele moderne Segellibellen besitzen farbige Flügel. Diese setzen sie als Signalflaggen ein und vermeiden dadurch Kämpfe. Vor Weibchen erhöhen sie drastisch ihre Schlagfrequenz. Weibchen bewerten dieses und suchen danach einen guten Partner aus –  und so gute Gene für die eigenen Nachkommen! Ein spannender Einblick in die Wirkungsweise der Evolution

Mi., 10. 04., 18.30

 

Prof. Dr. Jochen Steil

Institut für Robotik und Künstliche Intelligenz der TU Braunschweig

„Wie kommunizieren Mensch und Roboter miteinander?“

 

Kommunikation zwischen Mensch und Maschine ist notorisch wechselhaft. Menschen reden mit ihren Geräten, geben ihnen Namen und pflegen sie liebevoll – solange alles gut geht. Probleme sind aber allgegenwärtig: es funktioniert eben nicht (immer)! Das Verhältnis wird noch komplizierter, wenn Mensch und Roboter kommunizieren, denn neue Schnittstellen, menschähnliches Aussehen und Lernfähigkeit bieten viele neue Modalitäten, miteinander zu interagieren. Dabei entstehen oft falsche Erwartungen und neue Missverständnisse. Aber auch ein viel intuitiverer Umgang mit Robotern ist möglich, wenn diese sich dem Menschen besser anpassen.

Der Vortrag diskutiert Grenzen und Möglichkeiten dieser komplizierten und zunehmend intensiveren Beziehung.

Mi., 22. 05., 18.30

 

Prof. Dr. med. Dr. phil. Thomas Fuchs

Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Abteilung für Phänomenologisch-anthropologische Psychiatrie, Universität Heidelberg

 

NN

Di., 18. 06., 18.30

 

Prof. Dr. Renate Stauf

Institut für Neuere Deutsche Literatur, TU Braunschweig, BWG-Mitglied

 

„Liebeskommunikation im Zwischenraum von Kunst und Leben – Friedrich Gundolfs Briefwechsel mit Elisabeth Salomon“

 

Termine 2018

Akademie-Vorlesungen im Schloss 2. Halbjahr

"Rhythmus in Natur und Kultur"

 

Di., 16.10.

Mi., 28.11.

jeweils 18.30 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, Roter Saal, Schlossplatz 1

38100 Braunschweig

Symposium und Workshop
"Das Kulturelle Erbe im Digitalen Zeitalter"

 

Fr., 30.11.2018,

13.00 - 14.30 Uhr (Symposium)

15.00 - 18.45 Uhr

(Workshop)

Herzog Anton Ulrich Museum

Foyer des Apoll

Museumstraße 1

38100 Braunschweig

Terminvorschau 2019

Akademie-Vorlesungen im Schloss 1. Halbjahr 2019

"Kommunikation und Verständnis"

 

Mi., 27.02.

Di., 12.03.

Mi., 10.04.

Mi., 22.05.

Di., 18.06.

jeweils 18.30 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, Roter Saal, Schlossplatz 1

38100 Braunschweig

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft