Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft
Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft

Digitagtag 2020

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft unterstützt den Digitaltag 2020 am 19.06.2020 durch drei Webinare:

 

10:00 Uhr bis 11:00 Uhr: „Die Synergie von natürlicher und künstlicher Intelligenz – Möglichkeiten und Grenzen“, Prof. Dr. Reinhold Haux, Prof. Dr.-Ing. habil Sanaz Mostaghim

Was ist künstliche Intelligenz und was bedeutet sie für uns Menschen? Wie verändert sie Gesundheitsversorgung, Mobilität und Landwirtschaft? Wird in der Arztpraxis eine intelligente Maschine Symptome erfragen und Diagnosen erstellen? Wie verändern autonome Fahrzeuge den Straßenverkehr für Fußgänger und Radfahrer? Falls ja: Geht das überhaupt – technisch, ethisch, juristisch? Und die wichtigste Frage: Wollen wir dies eigentlich? Dies soll in dem Webinar diskutiert werden.

 

14:00 Uhr bis 14:30 Uhr: „Virtuelles Kupferstichkabinett: Pieter Bruegels graphische Welten im Herzog Anton Ulrich-Museum – und online“, Prof. Dr. Thomas Döring

Das Virtuelle Kupferstichkabinett (http://www.virtuelles-kupferstichkabinett.de) ist eine seit 2007 im Internet frei nutzbare Forschungsdatenbank zur Graphik der Frühen Neuzeit mit inzwischen über 100.000 Bildern und Metadatensätzen. Es basiert auf den Beständen im Kupferstichkabinett des Herzog Anton Ulrich-Museums Braunschweig und in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. Die Online-Datenbank gehört zu den umfangreichsten und differenziertesten digitalen Ressourcen auf diesem Gebiet und wird im Rahmen eines Forschungsverbunds beständig fortentwickelt. Das Virtuelle Kupferstichkabinett wird als Instrument für kunsthistorische und transdisziplinäre Forschung weltweit genutzt. Die Breite der Rezeption hat ihre Ursache in der Funktion von Druckgraphik in der Frühen Neuzeit: Denn Druckgraphik bietet den umfassendsten, anschaulichsten und am weitesten verbreiteten Bilderspiegel der realen und geistigen Welt vom späten Mittelalter bis zur Aufklärung. Dies wird im Vortrag anlässlich der aktuellen Ausstellung des Herzog Anton Ulrich-Museums, „Brueghel. Ein Meisterwerk restauriert“, anhand der Graphik von und nach Pieter Bruegel d.Ä. (1525/30–1569) beispielhaft erläutert.

 

15:00 Uhr bis 16:00 Uhr: „Was verbirgt sich hinter der Abkürzung 5G?  – Ein Blick in die Zukunft des Mobilfunks“, Prof. Dr. Ulrich Reimers

Die fünfte Generation des Mobilfunks (allgemein als „5G“ bezeichnet) steht auch in Deutschland vor der Einführung. Was aber ist 5G? Wie unterscheidet es sich von der vierten Generation, die heute unter der Bezeichnung LTE bereits weit verbreitet ist? Ist 5G nur eine weitere Möglichkeit, das SmartPhone zu erreichen, oder ist es mehr? Und was ist von der Forderung zu halten „5G zur letzten Milchkanne?“. Das Webinar stellt 5G vor: die Technik und die Anwendungen.

 

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, melden Sie sich bitte bis zum 16. Juni mit einer E-Mail an info@bwg.niedersachsen.de an. Die ersten zehn Anmeldungen für jeden der drei Vorträge können berücksichtigt werden. Eine Einladung zur Teilnahme erfolgt dann per Rück-E-Mail am 18. Juni.“

Die einzelnen Veranstaltungen und weiter finden Sie auf: https://digitaltag.eu/aktionen

Terminvorschau 2020

16. Bioethik-Symposium

- Webinar -

Möglichkeiten und Grenzen der Gen-Therapie mit der

„Gen-Schere“

 

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Haus der Wissenschaft Braunschweig

Pockelsstraße 11,

5. OG, Raum Veolia/Weitblick

Aufgrund der aktuellen Situation  wurde die Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille vom 8. Mai 2020 auf den 16.10.2020 verschoben.

Verleihung der

Carl Friedrich Gauß-Medaille des Jahres 2020 an


Frau Professorin Dr.
Emmanuelle Charpentier,

Gründungs- und geschäftsführende Direktorin der Max-Planck-Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene, Berlin

 

Fr., 16. Oktober 2020, 16.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft