Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019

Foto: Ansgar Pudenz

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft (BWG) verleiht die Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019 an Herrn

 

Univ.-Prof. Dr-Ing. Dr.-Ing. E.h. Manfred Curbach,

Direktor des Instituts für Massivbau der Technischen Universität Dresden,

 

in Würdigung seiner Leistungen und Verdienste bei der Erforschung und Anwendung neuer Baustoffe und Bauweisen für den Betonbau.

 

Manfred Curbach ist einer der herausragenden Bauforscher dieser Zeit. Er hat besondere Leistungen für die Entwicklung der Bautechnik im Betonbau erbracht.

 

Auf seine Impulse, seine Kreativität und seine begeisternde Überzeugungskraft sind maßgebliche moderne Entwicklungen zurückzuführen, wie die Textilbetonbauweise, wie der Paradigmenwechsel des Betonbaus von „schwer, massig, trist“ zu „filigran, leicht, elegant“ und wie die aktuelle Erforschung von Carbonbewehrung im Betonbau an Stelle von Stahlbewehrung.

 

Manfred Curbach versteht es in beeindruckender Weise, zukunftsweisende Forschungsthemen zu erdenken, zu realisieren, die Ergebnisse zu vermitteln, in die Baupraxis umzusetzen und dort zu erfolgreicher Anwendung zu begleiten. Durch seine Arbeiten werden maßgebliche Weichenstellungen für die Entwicklung des Bauens in der Zukunft zu verbesserter Leistungsfähigkeit, Ästhetik, Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit ermöglicht

 

Die Medaille wird im Rahmen der Feierlichen Jahresversammlung der BWG am 10. Mai 2019 um 16.00 Uhr in der Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig verliehen. Am Vormittag (9.30 Uhr) desselben Tages findet zu Ehren des Preisträgers im Bürgermeisterzimmer des Altstadtrathauses ein öffentliches Wissenschaftliches Kolloquium statt mit dem Thema „Bauen im Jahr 2050: Erfordernisse, Chancen, Ideen“.

 

 

Veranstaltungsort:

Bürgermeisterzimmer und Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig, Am Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig

Pressemitteilung Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019
2019_Gaußmedaille_Pressemitteilung_21111[...]
PDF-Dokument [157.9 KB]

Terminvorschau 2019

Neujahrssitzung der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft

 

Samstag, 12.01.2019,

11.00 Uhr

(geladene Gäste)

 

Veranstaltungsort:

Neuer Senatssaal der TU Braunschweig, Pockelsstraße 4, 1. Obergeschoss, 38106 Braunschweig

SYnENZ

Zusammenwirken von natürlicher und künstlicher Intelligenz

 

Über das erweiterte Zusammen­wirken lebender und nicht lebender Entitäten im Zeitalter der Digitalisierung

 

1. BWG-Symposium

 

Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft

und Technische Universität Braunschweig

in Zusammenarbeit mit dem
Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) e.V.
und dem Johann Heinrich von Thünen-Institut

 

Do., 14., und Fr., 15.02.2019

 

Veranstaltungsort:

Informatikzentrum der TU Braunschweig, Plaza, Mühlenpfordtstr. 23, 38106 Braunschweig und

Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig, Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig

 

Akademie-Vorlesungen im Schloss 1. Halbjahr 2019

"Kommunikation und Verständnis"

 

Mi., 27.02.

Di., 12.03.

Mi., 10.04.

Mi., 22.05.

Di., 18.06.

jeweils 18.30 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, Roter Saal, Schlossplatz 1

38100 Braunschweig

Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019

an

Professor Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Manfred Curbach

 

Kolloquium "Bauen im Jahr 2050: Erfordernisse, Chancen, Ideen"

Freitag, 10.05.2019,

9.30 - 12.30 Uhr

 

Feierliche Jahresversammlung

mit Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019

 

Freitag, 10.05.2019,

16.00 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Bürgermeisterzimmer und Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft