Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019

Pressemitteilung_300419.pdf
PDF-Dokument [145.7 KB]
Flyer der Veranstaltungen
Flyer_Gauß_2019.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
Foto: Ansgar Pudenz

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft (BWG) verleiht die Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019 an Herrn

 

Univ.-Prof. Dr-Ing. Dr.-Ing. E.h. Manfred Curbach,

Direktor des Instituts für Massivbau der Technischen Universität Dresden,

 

in Würdigung seiner Leistungen und Verdienste bei der Erforschung und Anwendung neuer Baustoffe und Bauweisen für den Betonbau.

 

Manfred Curbach ist einer der herausragenden Bauforscher dieser Zeit. Er hat besondere Leistungen für die Entwicklung der Bautechnik im Betonbau erbracht.

 

Auf seine Impulse, seine Kreativität und seine begeisternde Überzeugungskraft sind maßgebliche moderne Entwicklungen zurückzuführen, wie die Textilbetonbauweise, wie der Paradigmenwechsel des Betonbaus von „schwer, massig, trist“ zu „filigran, leicht, elegant“ und wie die aktuelle Erforschung von Carbonbewehrung im Betonbau an Stelle von Stahlbewehrung.

 

Manfred Curbach versteht es in beeindruckender Weise, zukunftsweisende Forschungsthemen zu erdenken, zu realisieren, die Ergebnisse zu vermitteln, in die Baupraxis umzusetzen und dort zu erfolgreicher Anwendung zu begleiten. Durch seine Arbeiten werden maßgebliche Weichenstellungen für die Entwicklung des Bauens in der Zukunft zu verbesserter Leistungsfähigkeit, Ästhetik, Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit ermöglicht

 

Die Medaille wird im Rahmen der Feierlichen Jahresversammlung der BWG am 10. Mai 2019 um 16.00 Uhr in der Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig verliehen. Am Vormittag (9.30 Uhr) desselben Tages findet zu Ehren des Preisträgers im Bürgermeisterzimmer des Altstadtrathauses ein öffentliches Wissenschaftliches Kolloquium statt mit dem Thema „Bauen im Jahr 2050: Erfordernisse, Chancen, Ideen“.

 

 

Veranstaltungsort:

Bürgermeisterzimmer und Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig, Am Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig

Pressemitteilung Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019
2019_Gaußmedaille_Pressemitteilung_21111[...]
PDF-Dokument [157.9 KB]

CARL FRIEDRICH GAUSS-KOLLOQUIUM 2019

(öffentlich)

 

Thema: „Bauen im Jahr 2050: Erfordernisse, Chancen, Ideen"

am Freitag, 10. Mai 2019, 9.00 bis 12.50 Uhr

 

im Bürgermeisterzimmer des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig, Altstadtmarkt 7, Braunschweig

 

9.00 Begrüßungskaffee

 

9.30

Begrüßung

Prof. Dr. Otto Richter

Präsident der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft

 

Einführung in die Thematik und Moderation

Prof. Dr.-Ing. habil. Dieter Dinkler

TU Braunschweig, Vorsitzender der Klasse für Ingenieurwissenschaften der BWG

 

VORTRÄGE

Je Vortrag: 30 Min. mit anschließenden Diskussionen (jeweils 10 Min.)

 

9.50 - 10.20

O. Univ. Prof. Dipl.-Ing. MSc. Ph.D. Dr. phil. Dr. techn.

Konrad Bergmeister

Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur, Wien

Die Evolution des Planens und Bauens in einer digitalisierten Welt

 

10.30 - 11.00

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Harald Kloft

Institut für Tragwerksentwurf, Technische Universität Braunschweig

Additive Manufacturing – Eine Schlüsseltechnologie für das Bauen der Zukunft

 

11.10 Kaffeepause (20 Min.)

 

11.30 – 12.00

Univ.-Prof. Dr-Ing. Dirk Lowke

Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz, Technische Universität Braunschweig

Digitaler Beton – Ein traditioneller Werkstoff auf dem Weg in die Zukunft

 

12.10 - 12.40

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Gunter Henn

HENN Architekten, München

Visionen in Carbon

 

12.50 Ende des Kolloquiums

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Für geladene Gäste:

 

FEIERLICHE JAHRESVERSAMMLUNG DER BRAUNSCHWEIGISCHEN WISSENSCHAFTLICHEN GESELLSCHAFT UND

VERLEIHUNG DER CARL FRIEDRICH GAUSS-MEDAILLE

 

am Freitag, 10. Mai 2019, 16.00 Uhr

 

Ort: Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig, Altstadtmarkt 7, Braunschweig

 

16.00  MUSIKALISCHER AUFTAKT

 

BEGRÜSSUNG

Prof. Dr. Otto Richter, Präsident der BWG 

 

GRUSSWORTE  

Ulrich Markurth, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig

 

BERICHT

Prof. Dr. Otto Richter

 

MUSIKALISCHES INTERMEZZO

 

LAUDATIO

Prof. Dr.-Ing. Harald Budelmann

TU Braunschweig, BWG-Mitglied

 

VERLEIHUNG DER CARL FRIEDRICH GAUSS-MEDAILLE AN

 

Professor Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Manfred Curbach

Direktor des Instituts für Massivbau,

Technische Universität Dresden

 

FESTVORTRAG DES PREISTRÄGERS

Von der Verantwortung des Bauingenieurs für die Zukunft

 

SCHLUSSWORTE

Prof. Dr. Klaus P. G. Gahl, Vizepräsident der BWG

 

 

Ende der Veranstaltung: ca. 18.15 Uhr

 

Termine 2019

Akademie-Vorlesungen im Schloss 2019
"Kommunikation und Verständnis"

Di., 22.10.
Di., 12.11.

jeweils 18.30 Uhr

Veranstaltungsort:

Kulturinstitut der Stadt
Braunschweig, Roter Saal,
Schlossplatz 1
38100 Braunschweig

Abt Jerusalem-Preis 2019

Preiskolloquium und Preisverleihung

Di., 26.11.2019, 14.00 Uhr

Veranstaltungsort:

MMI und Klosterkirche Riddagshausen

Terminvorschau 2020

Verleihung der

Carl Friedrich Gauß-Medaille des Jahres 2020 an


Frau Professorin Dr.
Emmanuelle Charpentier,

Founding and Acting Direktor,
Max Planck Unit for Science of Pathogens, Berlin.

 

Fr., 08. Mai 2020, 16.00 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig, Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft