Die Organe der BWG 1943 - 2012

Konstituierende Sitzung: 30.11.1943

 

Eröffnungssitzung: 09.12.1943
[siehe Abhandlungen der BWG 21 (1969), 8]

Erste Satzung: 1944                                                      
[siehe Abhandlungen der BWG   1 (1949), 169]

Zweite Satzung: 1953
[siehe Abhandlungen der BWG   5 (1953), 212]

Dritte Satzung: 1971
[siehe Abhandlungen der BWG 22 (1970), 291]

Vierte Satzung: 1993
[siehe Jahrbuch der BWG (2007), 10]

Fünfte Satzung: 2008
[siehe Jahrbuch der BWG (2008), 10 ff.]

Sechste Satzung: 2010
[siehe Jahrbuch der BWG (2010),]                 

Präsidenten
1943-45: Fritz Gerstenberg; 1946-48: Gustav Gassner; 1949-50: Hans Herloff Inhoffen; 1951-53: Eduard Justi; 1954-56: Leo Pungs; 1957-59: Max Kohler; 1960-62: Hans Kroepelin; 1963-66:   Paul Koeßler; 1967-70: Hermann Blenk; 1971-77: Karl Gerke; 1978-80: Herbert Wilhelm; 1981-86: Karl Heinrich Olsen; 1987-92: Gerhard Oberbeck; 1993-95: Werner Leonhard; 1996-1999: Norbert Kamp; 2000 - 2013: Joachim Klein; 2014-2016: Dietmar Brandes; seit 2017: Otto Richter

Generalsekretäre
1943-45: Ernst August Roloff; 1946-48: Wilhelm Gehlhoff; 1949-50: Eduard Justi; 1951-53: Hermann Schlichting; 1954-1959: Hans Herloff Inhoffen; 1960-61: Hellmut Bodemüller; 1962-   64: Hans Joachim Bogen; 1965-69: Hermann Schaefer; 1970-71: Karl Gerke; 1972-73: Arnold Beuermann; 1974-80: Karl Heinrich Olsen; 1981-82: Ulrich Wannagat; 1983-85: Hans Joachim Kanold; 1986-88: Egon Richter; 1989-91: Harmen Thies; 1992-94: Ulrich Wannagat; 1995-97: Helmut Braß; 1998-2000: Elmar Steck; 2001-2010: Claus-Artur Scheier

Vizepräsidenten
2011-2012: Claus-Artur Scheier; seit 2011: Klaus P. G. Gahl; 2013: Dietmar Brandes; seit 2014: Christel Charlotte Müller-Goymann

 

Vorsitzende der Klassen
bis 1954 Sekretäre der Abteilungen

Mathematik und Naturwissenschaften
1943-47: G. Cario; 1948-50: P. Dorn; 1951-53: H.H. Inhoffen; 1954-57: P. Dorn; 1958-60: H. Kroepelin; 1961: H. Poser; 1962-64: H. Hartmann; 1965-66: H. Schumann; 1967-72: M. Grützmacher; 1973-76: U. Wannagat; 1977-80: H.R. Müller; 1981-84: E. Richter; 1985-89: O. Rosenbach; 1990-91: St. Schottlaender; 1992-94: H.-J. Kowalsky; 1995-97: H. Tietz;  1998-1999: K. Schügerl; 2000: G. Müller; 2001-2003: J. Heidberg; 2004-2006: E. Winterfeldt, 2007-2012: Th. Hartmann; seit 2013-2015: H.-D. Ehrich; 2016: O. Richter; seit 2017: D. Kaufmann

Ingenieurwissenschaften
1943-48: E. Marx; 1949-53: L. Pungs ; 1954-56 : O. Flachsbart; 1957-60: W. Hofmann; 1961-64: H. Hausen; 165-70: G. Wassermann; 1971-77: H.W. Hennicke; 1978-79: Th. Rummel; 1980-83:  M. Mitschke; 1984-93:R. Jeschar; 1994-96: H.-G. Unger; 1997-2000: E. Stein; 2001-2005:  M. Lindmayer; 2006-2008: P. Wriggers; 2009-2011 U. Peil; seit 2012: J. Müller
   
Bauwissenschaften
1943-48: ?; 1949-53: Th. Kristen; 1954-62: F. Zimmermann; 1963-67: A. Pflüger; 1968-69:  J. Göderitz; 1970-73: W. Wortmann; 1974: K.H. Olsen; 1975-78: H. Duddeck; 1979-83: W. Höpcke; 1984-93: J. Herrenberger; seit 1994: vereinigt mit der Klasse für Ingenieurwissenschaften

Geisteswissenschaften
1943-48: W. Jesse; 1949-53: W. Gehlhoff; 1954-57 (Obmann): W. Jesse; 1958-61 (Obmann): H. Glockner; 1962-68 (Obmann): H. Heffter; 1969-78: A. Beuermann; 1979-87: M. Gosebruch; 1988-89: H. Boeder; 1990-91: G. Maurach; 1992-1998: C.-A. Scheier; 1999: G. Maurach; 2000:   C.-A. Scheier; 2001-2010: H.-J. Behr; seit 2011: K. Alpers

 

Akademie-Vorlesungen im Schloss "Wellen - Phänomen und Symbol"

 

Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, Roter Saal, Schlossplatz 1

38100 Braunschweig

 

Mi., 25.10.,

Mi., 15.11.

 

jeweils 18.30 Uhr

Verleihung des Abt Jerusalem-Preises 2017

 

MMI und Klosterkirche Riddagshausen

Klostergang 53 und 57

38104 Braunschweig-Riddagshausen

 

Di., 21.11.2017, 13.30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft