Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft
Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft

Stellungnahme der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft verurteilt zutiefst den kriegerischen Angriff Russlands auf die Ukraine. Wissenschaft steht für die internationale Kooperation und den internationalen Austausch. Frieden und Freiheit sind unabdingbare Voraussetzungen für das Gedeihen wissenschaftlicher Zusammenarbeit. Durch diesen Krieg sind die in den letzten 30 Jahren gewachsenen vielfältigen Beziehungen zwischen der russischen und europäischen Gemeinschaft der Wissenschaftler nachhaltig gefährdet. Der Überfall auf ein souveränes Land zerstört die Friedensordnung in Europa, das Leben der Menschen in der Ukraine und raubt ihnen ihre Lebensgrundlagen. Unsere volle Solidarität und Unterstützung gilt allen Menschen in der Ukraine, den Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft schließt sich vollumfänglich der folgenden gemeinsamen Stellungnahme der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften vom 4. März 2022 an:

 

Statement of Solidarity with Ukraine by the Union of Academies

The Union of the eight German Academies of Sciences and Humanities condemns the Russian Government‘s barbaric attack on Ukraine, which constitutes a flagrant violation of the sovereignty and integrity of Ukraine, of international law and the framework for peace in Europe.

We see the Russian invasion as a blatant assault on the fundamental principles of freedom, democracy and self-determination, which provide the basis for academic freedom and scientific cooperation.

Together with the European Association of Academies ALLEA, our Union has for a long time enjoyed a fruitful cooperation with the National Academy of Sciences in Ukraine. In these difficult times we declare our unconditional solidarity with the people and the scientific community of Ukraine, and we are fully committed to maintaining our contacts and cooperations on every level.

We acknowledge the Russian and Belarussian scientists and citizens who are ashamed of this attack and who speak out against the war. Our Union contributes to programmes in support of endangered scientists from all three countries.

4. March 2022

 

Dank Twitter noch schneller informiert! Folgen Sie uns auf Twitter und erhalten Sie die neusten Tweets.

 

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft (BWG) ist eine Gelehrtengesellschaft, die nach Struktur und Zielsetzung den Akademien der Wissenschaften analog ist und über das Selbstergänzungsrecht verfügt.

 

Sie hat insbesondere die Aufgabe, das Zusammenwirken von Naturwissenschaften, Technischen Wissenschaften und Geisteswissenschaften zu fördern.

Weitere Informationen

Fallersleber-Tor-Wall 16

38100 Braunschweig

Tel  +49 (0) 531 14466

Fax +49 (0) 531 14460

Email  info@bwg.niedersachsen.de

Aktuelles

Abt Jerusalem Preisverleihung an Katharina Zweig Nachholtermin  24.06.2022. 

Das Kolloquium wird per Livestream auf dem YouTube-Kanal der Evangelischen Perspektiven übertragen: https://www.youtube.com/watch?v=EukpALhzef0

Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille 2022 am 29.April 2022 an Prof. Dr.Sebastian Thrun

Akademie-Vorlesung im Schloss 2022 mit dem Thema: In Bewegung- Technologischer Wandel und Gesellschaft

JETZT NEU ALS HYBRID!!! 

PHAENO: Vortragsreihe  Folgen der Klimaänderung

Das Jahrbuch 2020 ist erschienen:

Archäologische Beiträge zur Erforschung der Geschichte des Braunschweiger Landes - zum Gedenken an Hartmut Rötting (1932-2015) - Band 3 der Forschungen und Berichte des Braunschweigischen Landesmuseums ist erschienen

Dietmar Brandes, Michael Geschwinde, Heike Pöppelmann und Henning Steinführer (Hrsg.)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft